Archiv für Oktober, 2012

Lösung wegen dem Stromkabel

Veröffentlicht: 30. Oktober 2012 in Uncategorized

Nach einigen Mails und Telefonaten mit der RWE hatten wir heute einen Termin mit einem RWE Projektplaner / Netzplaner bei uns am Grundstück. Der Termin war sehr angenehm! Fakt ist: Auf dem Erdkabel welches jetzt quer durch unser Grundstück läuft darf nicht gebaut werden. Das Kabel wird umgelegt. Dazu wird ein weiterer Termin mit der RWE (dann aber mit der Bauabteilung) vor Ort durchgeführt, um genau in die Terminierung zu gehen.

https://traumhausmettingen.wordpress.com/2012/10/14/unerwunschtes-stromkabel/

Werbeanzeigen

Seit Beginn unserer Planungen ist klar, wir möchten das Haus mit Klinkerfassade bauen. In der Ausstellung eines regionalen Klinkerwerks haben wir uns heute verschiedene Varianten von Klinkern und Verblendern sowie Dachziegeln angesehen.

Wir sind uns einig, der Klinker bzw. Verblender soll rustikal und eher bunt werden. Nach Durchsicht aller Varianten stellten sich relativ schnell zwei Varianten heraus, die wir uns in Natura an einem Neubau noch einmal näher ansehen möchten.

Bezüglich der Dachziegel werden wir uns eine schwarze und eine braune Pfanne ansehen.

Gewerbeschau in der Gutenbergstraße

Veröffentlicht: 28. Oktober 2012 in Informationsphase

Zum verkaufsoffenen Sonntag inklusive kleiner Gewerbeschau zum Thema „Bauen“ haben wir uns auf den Weg in die Gutenbergstraße gemacht. Wir konnten viele interessante neue Ideen zu Fliesen, Böden, Türen usw. mitnehmen.

Eine Vorstellung vom Haus machen

Veröffentlicht: 27. Oktober 2012 in Vermessung

Um eine ungefähre Vorstellung zu bekommen wo unser Haus stehen wird und wie groß es sein wird, haben wir heute den Grundriss nach den Maßen des Lageplans im Bauantrag abgesteckt. Schnell waren wir uns einig, dass wir das Haus gerne um 1,5 m nach Westen verschieben möchten, um einen größeren Abstand zu unserem Nachbarn zu wahren.

Welcher Ofen darf es sein?

Veröffentlicht: 27. Oktober 2012 in Uncategorized

Nach unserem letzten Gespräch zur Ausführungsplanung muss frühzeitig geklärt werden, welcher Kamin später in unserem Haus eingebaut werden soll. Also haben wir uns auf den Weg zu einem Ofenbauer in Mettingen gemacht. Wir sind uns einig, am besten gefällt uns ein gemauerter Ofen, der zum Teil als Raumtrenner dient und zu drei Seiten eine Scheibe hat. Leider ist diese Variante nach kurzen Berechnungen zu kostenspielig für den jetzigen Zeitpunkt. Eine interessanten Alternative zu dem gemauerten Ofen ist ein Kaminofen, der jeweils 45° nach rechts und nach links gedreht werden kann. Somit hätten wir jederzeit die Möglichkeit den Ofen entweder in Richtung Wohnzimmer oder Esszimmer auszurichten.

Aufgrund unserer geplanten zentralen Be- und Entlüftung müssen wir bei der Wahl des Ofen zwingend darauf achten, dass dieser Raumluftunabhängig ist, um zu verhindern, dass der Sauerstoff später aus dem Wohnraum gezogen wird. Leider ist das Modell,  welches wir ausgesucht haben, bisher nicht Raumluftunabhängig. Es soll aber in Kürze ein Nachfolger mit dieser Funktion erscheinen. Hierzu werden wir nächste Woche zum verkaufsoffenen Sonntag noch einmal nach Mettingen kommen. An diesem Tag wird ein Vertreter des Herstellers vor Ort sein. Mit ihm werden wir dann noch einmal über dieses Thema sprechen.

Unsere ursprünglichen Fragen zum Zuluft- und Abluftrohr konnten wir dennoch weitesgehend klären und die Informationen an die Architektin weitergeben.

Ausführungsplanung Teil 2

Veröffentlicht: 24. Oktober 2012 in Ausführungsplanung

In unserem zweiten Termin zur Ausführungsplanung haben wir uns heute mit unseren Architekten, dem Herrn zur Ausschreibung und dem Heizungsbauer, welcher die Schlitzpläne erstellt hat, zusammengesetzt. In der Zwischenzeit konnten wir uns viele Gedanken zu den im ersten Termin noch offenen Fragen machen und diese heute beantworten. Hauptsächlich konnten wir nun die genauen Schlitzpläne für die Rohrleitungen im Haus besprechen. Insgesamt ist heute einer der wichtigsten Termine in Bezug auf die Hausplanung sehr erfolgreich von statten gegangen. Wir werden uns bis zum nächsten Termin nähere Gedanken zum Thema Kaminabluft und –zuluft machen.

Noch mehr Musterbäder

Veröffentlicht: 22. Oktober 2012 in Innenausstattung

Nach der gestrigen Tour zu unterschiedlichen Sanitärausstellungen haben wir uns heute noch eine weitere Ausstellung in Osnabrück angesehen. Da die Preise in diesem Segment sehr variieren und teils auch sehr hoch sind, haben wir uns entschieden vergleichend auch noch einmal in einem Baumarkt Preisvergleiche einzuholen. Schlussendlich können wir sagen, dass die Sanitärobjekte im Baumarkt bei weitem günstiger sind als im Fachhandel. Dennoch ist hier die Qualität ein wichtiger Aspekt der nicht außer Acht gelassen werden sollte. Wir werden hierzu erst einmal die Angebot unserer Heizungsbauer abwarten.

Zum Thema Böden haben wir uns im Baumarkt ebenfalls umsehen und interessante Anreize mit nach Hause nehmen können.